Die Krimihomepage | Das deutschsprachige Fernsehkriminalspiel | 1963 | Heiraten ist immer ein Risiko

Krimi-Fernsehspiele
1952-1989

Hauptseite

Filme nach Regisseuren

Bereits gesichtet

Filme nach Jahren

Filme alphabetisch

Gästebuch

Kriminalistisches

Deutschsprachige Krimiserien

Francis Durbridge Homepage

Nichtkriminalistisches

TV Serien anderer Genres

Fernsehspiele anderer Genres

Sonstiges

Aufsätze & Co.

Kontakt

Forum

Heiraten ist immer ein Risiko

Erstsendung (ARD II):
17.03.1963

Regie:
Wilm ten Haaf

Dauer:
?

Inhalt

Inspektor Campbell ermittelt in zwei mysteriösen Fällen, die eines gemeinsam haben: das Sterben der jeweiligen Ehepartner. Oberst Brocklesby ist schon sechsfacher Witwer und auch Mrs. Barbent ist sechsfache Witwe. Ihre jeweiligen Partner starben jeweils nach kurzer Ehe und hinterließen stets eine beträchtliche Summe Geld. Inspektor Campbell glaubt nicht an Zufall oder gar an Unfälle. Zu seinem Bedauern kann er aber keine Morde nachweisen. Da kommt er auf die Idee, Oberst Brocklesby eine Falle zu stellen, indem er ihm eine Dame vorstellt, von der er hofft, dass er sie ehelichen (und töten?) werde... (Text © GP, Die Krimihomepage)

Kritik

Derzeit keine Kritik möglich.

Zusätzliche Infos & Hintergrundinfos

Die Kriminalkomödie "Risky Marriage" von Saul O'Hara (bürgerlicher Name: Peter Hacks) wurde dreimal für das deutsche Fernsehen verfilmt. Alle drei Verfilmungen trugen den gleichen Titel. 1967 entstand unter der Regie von Arno Assmann die zweite Version mit Bruno Hübner und ebenfalls mit Carl-Heinz Schroth (in der gleichen Rolle!). Zu Weihnachten 1984 (genauer: am 26.12.1984) strahlte das ZDF die 3. Version des Films aus. Die Phoenix-Filmproduktion von Karl Heinz Brunnemann wurde von Hans-Jürgen Tögel inszeniert, Gernot Köhler war der Kameramann, das Szenenbild schuf Götz Heymann. In den Hauptrollen spielten Edda Seippel, Willi Semmelrogge, Joachim Bliese, Elisabeth Wiedemann, Gerhard Friedrich, Carl Heinz-Schroth (erneut in der Rolle des John Brocklesby!), Rainer Hunold, Daniela Strietzel und Marion Kracht.

Stab

 

Besetzung Aufnahmestab
Inspektor Campbell Alexander Golling
Oberst John Brocklesby Josef Sieber
Lydia Barbent Hilde Hildebrand
? Horst Tappert
? Eva-Maria Meineke
? Elisabeth Volkmann
? Barbara Frey
? Karl-Michael Vogler
Kriminalkomödie von Saul O'Hara
übersetzt von Hans Joachim Pauli
Musik Herrmann Thieme
Szenenbild Peter Scharff
Regie Wilm ten Haaf
eine Produktion des Bayerischen Rundfunks

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 02.08.2010

E-Mail: krimiserien - at - hotmail.com | Die Krimihomepage 2000 - 2014

Besucher seit dem 29.10.2009: Hit Counter by Digits