Die Krimihomepage | Das deutschsprachige Fernsehkriminalspiel | 1964 | Die Verbrecher

Krimi-Fernsehspiele
1952-1989

Hauptseite

Filme nach Regisseuren

Bereits gesichtet

Filme nach Jahren

Filme alphabetisch

Gästebuch

Kriminalistisches

Deutschsprachige Krimiserien

Francis Durbridge Homepage

Nichtkriminalistisches

TV Serien anderer Genres

Fernsehspiele anderer Genres

Sonstiges

Aufsätze & Co.

Kontakt

Forum

Die Verbrecher

Erstsendung (ARD):
Donnerstag, 21.05.1964, 21.00-22.55 Uhr

Regie:
Michael Kehlmann

Dauer:
115 Minuten

Inhalt

In einem schmutzigen Mietshaus im Deutschland Ende der 1920er Jahre spielt die Handlung dieses Films. Stock für Stock, Zimmer für Zimmer wird durchleuchtet und das Schicksal der darin lebenden Menschen dargestellt. Auch ein Mord geschieht und die Justiz greift ein. (Text: © GP, Die Krimihomepage)

Kritik

Der auf dem 1929 geschrieben Schauspiel basierenden Film demonstriert, wie verworren Schuld und wie unzulänglich Gerechtigkeit sein kann. Das gesellschaftskritische Stück wurde damals nur für erwachsene empfohlen. Gelobt wurde die krasse und realistische Darstellung.

Zusätzliche Infos & Hintergrundinfos

Regisseur Michael Kehlmann (1927-2005) zählte zu Österreichs Ausnahmeregisseuren. Neben vielen ernsten Stoffen und Literaturverfilmungen erlaubte er sich auch immer wieder einen Abstecher ins Krimifach: so drehte er beispielsweise für "Der Kommissar" mit Erik Ode oder für den bayerischen "Tatort" mit Gustl Bayrhammer. Sein für das Fernsehen gedrehter Krimi "Kurzer Prozeß" (1967) mit Helmut Qualtinger avancierte zum Kultfilm.

Stab

 

Besetzung Aufnahmestab
Frau von Wieg Gefion Helmke
Ottfried, ihr Kind Götz von Langheim
Liselotte, ihr Kind Ingeborg Schöner
Dietrich von Wieg Jaspar von Oertzen
Olga Nagerle Dinah Hinz
Kummerer Christian Doermer
Gustav Tunichgut Hans Putz
Alfred Fischau Hans Clarin
Frau Berlessen Nora Minor
Josef, ihr Sohn Walter Buschhoff
Frank, ihr Sohn Klausjürgen Wussow
Ernestine Puschek Rosel Schaefer
Mimi Zerl Hertha Martin
Darla Kudelka Ida Krottendorf
Kaks Max Strassberg
Schimmelweis Nino Korda
erster Vorsitzender Gerhard Just
zweiter Vorsitzender Robert Michal
dritter Vorsitzender Hans Elwenspoek
vierter Vorsitzender Paul Stieber-Walter
erster Staatsanwalt Adolph Spalinger
zweiter Staatsanwalt Alois Maria Giani
dritter Stattsanwalt Horst Donner
erster Verteidiger Kurt Beck
zweiter Verteidiger Heinz Plate
dritter Verteidiger Walter Breuer
vierter Verteidiger Adolf Ziegler
Wachtmeister Hans Kern
erster Kommissar Fritz Strassner
zweiter Kommissar Kurt Bülau
erste Dame Korinna Rahl
zweite Dame Franziska Stömmer
Polizeiarzt Wolfgang Dörich
Polizist in Zivil Theo Frisch-Gerlach
Hausverwalter Georg Lehn
ein junger Mann E. W. Maas
von Ferdinand Bruckner
Szenenbild Wolfgang Hundhammer
Regie Michael Kehlmann
eine Gemeinschaftsproduktion des Bayerischen Rundfunks
mit dem Sender Freiers Berlin

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 11.02.2014

E-Mail: krimiserien - at - hotmail.com | Die Krimihomepage 2000 - 2014

Besucher seit dem 29.10.2009: Hit Counter by Digits