Die Krimihomepage | Das deutschsprachige Fernsehkriminalspiel | 1968 | Begnadigung

Krimi-Fernsehspiele
1952-1989

Hauptseite

Filme nach Regisseuren

Bereits gesichtet

Filme nach Jahren

Filme alphabetisch

Gästebuch

Kriminalistisches

Deutschsprachige Krimiserien

Francis Durbridge Homepage

Nichtkriminalistisches

TV Serien anderer Genres

Fernsehspiele anderer Genres

Sonstiges

Aufsätze & Co.

Kontakt

Forum

Begnadigung

Erstsendung (ARD):
Donnerstag, 27.06.1968, 20.15-21.45 Uhr

Regie:
Otto Tausig

Dauer:
88 Minuten

Inhalt

Innsbruck 1928. Der jüdische Student Abraham Silberstern ist angeklagt, seinen Vater bei einer Bergtour ermordet zu haben. Am Vorabend der nationalsozialistischen Machtübernahme in Deutschland muss sich Silberstern nicht nur gegen den Mordverdacht sondern auch gegen die Vorurteile der Geschworenen verteidigen. Um antisemitische Strömungen zu unterdrücken, wird der Prozess gegen Silberstern in aller Schnelle abgewickelt. Die Indizien sprechen gegen ihn, so wird er zu zehn Jahren Zuchthaus wegen Totschlags verurteilt. Sein Tiroler Anwalt Dr. Pichler ist von der Unschuld seines Mandanten überzeugt und beginnt auf eigene Faust, Entlastungsmaterial zu sammeln. Doch die Regierung in Wien sperrt sich aus politischen Gründen gegen eine Neuaufnahme des Prozesses ... (Text © JO, Die Krimihomepage)

Kritik

Derzeit keine Kritik möglich.

Zusätzliche Infos & Hintergrundinfos

Der 1922 in Wien geborene Otto Tausig arbeitet als Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor. Zuletzt war er 2010 in einer Folge der Reihe "Bloch" zu sehen (Titel: Verfolgt), 2009 spielte er in der SOKO Donau/ SOKO Wien-Episode "Die grauen Männer". Als Regisseur inszenierte er auch die Molière-Stücke "Der Geizige" (1969), "Die Schule der Frauen" (1967) und "Tartuffe" (1970) fürs Fernsehen.

Stab

 

Besetzung Aufnahmestab

Sprecher

Hans Jaray
Abraham Silberstern Boris Mattern

Dr. Pichler

Kurt Nachmann

Dr. Valentin

Peter Eschberg

Gerichtsvorsitzender

Karl Fochler
Staatsanwalt Wolfgang Jarnach

Professor Drexler

Robert Dietl
Kohn Walter Bach

Gendarm Kogler

Josef Hauser

Ein Zeuge

Max Grießer
Zacherl Hanns Otto Ball

Berthold Hofer

Werner Kreindl

Schalterbeamter

Kurt Weinzierl

Seppl

Franz Elkins

Alter Wachtmeister

Hans Karl Friedrich

Sekretärin

Fritzi Seliger

Kanzler

Hans Walter Hirt

Justizminister

Peter Gerhard
Fernsehspiel von Robert Neumann
Kamera

Dieter Naujeck

Szenenbild Roman Weyl
Regie Otto Tausig
eine Produktion des WDR

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 07.02.2014

E-Mail: krimiserien - at - hotmail.com | Die Krimihomepage 2000 - 2014 |  Konzeption/ Gestaltung/ Webmaster: Georg P.
Mithilfe (Scans aus alten Zeitschriften): Jakob Oberdacher, Mithilfe (Kritiken): Havi 17
Bitte keine Kopieranfragen!

Besucher seit dem 29.10.2009: Hit Counter by Digits