Die Krimihomepage | Das deutschsprachige Fernsehkriminalspiel | 1969 | Doppelagent George Blake

Krimi-Fernsehspiele
1952-1989

Hauptseite

Filme nach Regisseuren

Bereits gesichtet

Filme nach Jahren

Filme alphabetisch

Gästebuch

Kriminalistisches

Deutschsprachige Krimiserien

Francis Durbridge Homepage

Nichtkriminalistisches

TV Serien anderer Genres

Fernsehspiele anderer Genres

Sonstiges

Aufsätze & Co.

Kontakt

Forum

Doppelagent George Blake

Erstsendung (ZDF):
Freitag, 22.08.1969, 20.15-21.45 Uhr

Regie:
Georg Marischka

Dauer:
ca. 90 Minuten

Inhalt

Spielernatur George Blake, ein britischer Regierungsbeamter, treibt ein übles Spiel: auf der einen Seite arbeitet er heimattreu für Großbritannien, auf der anderen sympathisiert er mit dem Sowjetsystem und avanciert so aus politischer Überzeugung zum Topspion der UdSSR. Zehn Jahre lang geht das gut, ehe er enttarnt und verhaftet wird. 1966 gelingt ihm jedoch die Flucht aus einem britischen Gefängnis. Die Sowjetunion empfängt ihn mit offenen Armen und verleiht ihm sogar den Lenin-Orden ... (Text © GP, Die Krimihomepage).

Kritik

Bild + Funk 36/1969, Seite 69 gibt vier (gut) von fünf Sternen: "Da die Geheimnisse, die Blake an die Sowjets verriet, geheim geblieben sind, konnte dieses 'Dokumentarspiel' nur wenig authentische Fakten vermitteln. Autor Gommermann und Regisseur Marischka versuchten deshalb ein mehr menschliches Porträt ihres Helden und konzipierten die Szenen nach Krimi-Art. Das funktionierte gut."
Hörzu 36/1969, Seite 12: "Das [scil.: eine überragende Studie abzuliefern] kann man auch von Gerd Vespermann und seiner Darstellung des 'Doppelagenten George Blake' sagen. Schade nur, dass Autor Gommermann die schlichte Chronologie der Spionagegeschichte mit Rückschnitten in die zweite Handlungsebene so unmotiviert zerhackstückt, als wolle er das Kunstmittel vollends zur funktionslosen modischen Attitüde abqualifizieren. Durch solche Mätzchen wird ein Stück nicht 'vielschichtiger', es veruntreut lediglich seinen Charakter."

Zusätzliche Infos & Hintergrundinfos

Stefan Gommermann schrieb dieses dokumentarische Kriminalspiel auf Basis eines der aufsehenerregendsten Spionagefälle Großbritanniens.

Stab

 

Besetzung Aufnahmestab
George Blake Gerd Vespermann
Mr. J. Arnold Marquis
Gill Ingeborg Schöner
Miller Hans Daniel
Eitner Horst Naumann
Bourke Werner Schumacher
Blondine Katrin Schaake
Brigitte Marianne Terplan
Gefängniswärter Peter Lehmbrock
Bischof Cooper Kurt Blachy
Konsul Owens Karl Merkatz

Buch

Stefan Gommermann

Szenenbild

Johannes Ott

Regie

Georg Marischka

eine Produktion des

ZDF

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 26.12.2018

E-Mail: krimiserien - at - hotmail.com | Die Krimihomepage 2000 - 2018

Die Krimihomepage