Die Krimihomepage SPEZIAL | Klassiker des Fernsehspiels | 1962

"Die Krimihomepage SPEZIAL":
Klassiker des deutschen Fernsehspiels

Das deutsche Fernsehspiel

Fernsehspiele

Kriminalspiele

Kriminalistisches

Deutschsprachige Krimiserien

Fernsehkriminalspiele 1952-1989

Francis Durbridge Homepage

Nichtkriminalistisches

TV Serien anderer Genres

Sonstiges

Aufsätze & Co.

Kontakt

Lockende Tiefe

Erstsendung (ARD):
Donnerstag, 15.02.1962, 21.05-22.30 Uhr

Regie:
Raoul Wolfgang Schnell

Dauer/ Bild:
82', s/w

Inhalt

Ein heruntergekommener Stadtteil in London im Jahre 1948. Hier wohnt die Pfarrerstochter Hester Collyer. Nach zehn Monaten wilder Abenteuer will sich die Frau mit Gas und Tabletten das Leben nehmen, in die "lockende Tiefe" abtauchen, wie sie es nennt. Was ist geschehen? Die aus gutem Hause stammende Hester ist aus der Ehe mit einem Staatsanwalt ausgebrochen. Aus Langeweile hat die leidenschaftliche Frau sich Freddie Page hingegeben, einem jungen, unkomplizierten Mann. Allerdings hat er auch seine Nachteile: sein geistiger Horizont ist etwas eingeschränkt, er trinkt und geht keiner geregelten Arbeit nach. Die Zeit mit ihm war schön, aber nun will Hester alles beenden. Ein Arzt kann sie retten. Ihr Ehemann William will sie schließlich für sich zurück gewinnen. Aber was will Hester? Wird sie ihre Tat wiederholen? (Text: © GP, Die Krimihomepage)

Wissenswertes

Das psychologische Dreickstück Terence Rattigans (Jahrgang 1911, Originaltitel: "The Deep Blue Sea") wurde am 26.06.1964 auf ARD wiederholt. Empfohlen für Erwachsene.

Stab

 

Besetzung Aufnahmestab
Hester Collyer Margot Trooger
William Collyer Albert Lieven
Freddie Page Erik Schumann
Mr. Miller Max Mairich
Philip Welch Fred Klaus
Ann Welch Marianne Borck
Mrs. Elton Else Quecke
Jackie Jackson Hans Walter Clasen
Fernsehspiel von Terence Rattigan
deutsche Übersetzung Alfred H. Unger
Kamera Kurt Gewissen
Musik Otto Erich Schilling
Szenenbild Franz Bi
Regie Raoul Wolfgang Schnell
eine Produktion der Bavaria Atelier GmbH
im Auftrag des WDR

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 08.03.2014

© Die Krimihomepage 2000-2014 | Besucher: Hit Counter by Digits