Die Krimihomepage | Inspektion Lauenstadt | Hauptseite

Serieninhalt & Hintergrund

Stab & Besetzung

 

Episodenübersicht

#1: Ein Herr aus Hamburg

#2: Der Teppichhändler

#3: Erster Klasse nach Lauenstadt

#4: Pensionäre

#5: Zwei Hinterbliebene

#6: Der achte Einbruch

#7: Zwei Urlauber

#8: Der Tankwart

#9: Der Kompagnon

#10: Großfahndung

#11: Die Frau des Briefträgers

#12: Bauer Schlegel

#13: Erben

INSPEKTION LAUENSTADT: SERIENINHALT & HINTERGRUND

Die Inspektion Lauenstadt wird von Kriminalamtsrat Zapf geleitet, der ein Allroundgenie sein muss, denn die Fälle, die ihm begegnen, sind äußerst vielfältig. Gemeinsam mit seinen Mitarbeiten löst er Kriminalfälle in der bayerischen Provinz: von Mord über Raub, Erpressung, Betrug bis hin zum Diebstahl.
Für die fiktive "Lauenstadt" wurde Hof an der Saale als Drehort auserkoren. Bewusst wollte man damals den Zusehern eine neue Perspektive zeigen. Autor Theodor Schübel meinte dazu: "Dem Publikum wird mit diesen Kriminalgeschichten ein bisher vernachlässigtes Milieu gezeigt: nämlich Polizeiarbeit in der Provinz". Der Drehbuchautor selbst lebte damals in der bayerischen Provinz nahe Hof: in Schwarzenbach, das auch als Drehort fungierte. Seine Skripten basieren u. a. auf vielen Gesprächen mit dem tatsächlichen Oberamtsrat des Dorfes. Schübel: "Ich wollte eigentlich einen Anti-Kommissar zeigen. Einen Beamten ohne "Superman"-Qualitäten, der mit viel Geschick und vor allem mit Fingerspitzengefühl an seinen Aufgaben herangeht". Damit war Hauptdarsteller Joachim Wichmann eine Idealbesetzung: schlau, gutmütig und freundlich gibt er seinen Herrn Zapf.
Wie damals im Vorabendprogramm der ARD üblich (siehe "Graf Yoster", "Sonne, Wein und harte Nüsse" etc.) bestand jede Folge aus zwei Teilen, Teil 1 wurde zuerst gesendet, danach kam Werbung und mitunter noch eine andere Sendung, erst dann strahlte man am gleichen Tag Teil 2 aus. So geschehen zum Beispiel im NDR Regional-Fenster am 31.03.1977 mit der Episode "Der Kompagnon". Um 18.00 Uhr lief Teil 1, um 19.26 lief Teil 2, dazwischen liefen u. a. Nordschau und Sandmännchen.
In Nebenrollen sah man unter anderem Edith Volkmann, Louise Martini, Johannes Großmann, Heidi Stroh, Anita Höfer, Michael Schwarzmeier, Dieter Stengel, Heinz Schimmelpfennig, Eduard Linkers und Lieselotte Quilling. Produziert von der Bavaria Atelier GmbH, Regie führten Georg Tressler ("Die Halbstarken", "Der Kommissar") und Michael Hild, der als Autor und Produzent der Serie "Auf Achse" tätig war und z. Zt. auch als Produzent für die Reihe "Rosenheim-Cops" verantwortlich zeichnete.

(Text: © GP, Die Krimihomepage)

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 07.04.2013

Die Krimihomepage - www.krimiserien.de.vu - © 2000-2013 - Kontakt: krimiserien (AT) hotmail.com