Die Krimihomepage | Der Kommissar | Hauptseite

Der Kommissar

Besetzung

Kommissar Herbert Keller Erik Ode
Walter Grabert Günther Schramm
Robert Heines Reinhard Glemnitz
Harry Klein Fritz Wepper (bis Folge 71)
Erwin Klein Elmar Wepper (ab Folge 71)
Fräulein Rehbein Helma Seitz
Franziska Keller Rosemarie Fendel
Helga Lauer Emely Reuer

Besetzung Folge 101-322

Autor aller Folgen Herbert Reinecker
Titelmusik Herbert Jarczyk
Produzent Helmut Ringelmann
hergestellt durch die Neue Münchner Fernsehproduktion
im Auftrag des ZDF

Sonstiges

Produktionszeit 08.01.1968-Dezember 1975
Dauer/ Folge ca. 60 Minuten

"Der Kommissar" ist und bleibt mit seinen 97 Folgen die deutsche Krimikultserie. Man kann wohl mit recht sagen, dass auf den Kommissar alle deutschen Krimiserien zurückgehen, er sozusagen ein "Meilenstein" in der Geschichte der deutschen Krimiserie ist.
Zwischen 1968 und 1975 wurden insgesamt 97 Folgen der Kultserie gedreht. Geschrieben wurden alle Folgen von "Derrick"-Autor Herbert Reinecker, produziert wurden sie ausschließlich von Helmut Ringelmann.
Die Standardbesetzung war: Erik Ode als Kommissar Herbert Keller (in allen 97 Folgen), Günther Schramm als Inspektor Walter Grabert (in 94 Folgen), Reinhard Glemnitz als Inspektor Robert Heines (in 96 Folgen), Fritz Wepper als Kriminalhauptmeister Harry Klein (in 66 Folgen), Elmar Wepper als Kriminalhauptmeister Erwin Klein (in 26 Folgen), Helma Seitz als Fräulein Käthe Rehbein (in 77 Folgen), Emely Reuer als Helga Lauer (in 18 Folgen), Rosemarie Fendel als Franziska Keller (in 6 Folgen).
Die effektvolle Titelmusik stammt von Herbert Jarczyk, neben ihm haben Filmkomponisten wie Peter Thomas, Hans-Martin Majewski, Erich Ferstl, Herrmann Thieme, The Can, Hans Hammerschmid und Heinz Kiessling die Musik zu einzelnen Folgen komponiert, die Hauptkameramänner waren Rolf Kästel (79 Folgen) und Manfred Ensinger (14 Folgen). Chefcutter war Werner Preuss, Herstellungsleiter Gustl Gotzler.
Insgesamt haben 19 Regisseure den "Kommissar" in Szene gesetzt (Anzahl der inszenierten Folgen in Klammer), allen voran Wolfgang Becker (18 Folgen), Theodor Grädler (27 Folgen), Dietrich Haugk (8 Folgen) und Wolfgang Staudte (12 Folgen), aber auch Georg Tressler (3 Folgen), Jürgen Goslar (4 Folgen) , Michael Braun (6 Folgen), Helmuth Ashley (3 Folgen), Alfred Weidenmann (1 Folge), Zbynek Brynych (4 Folgen), Johannes Schaaf (1 Folge), Michael Kehlmann (1 Folge), Ulrich Haupt (1 Folge), Charles Regnier (1 Folge) und Michael Verhoeven (1 Folge) inszenierten Folgen. Sogar so berühmte und weltbekannte Regisseure wie Helmut Käutner (1 Folge), Leopold Lindtberg (1 Folge) und Gottfried Reinhardt (1 Folge) haben jeweils eine Folge realisiert. Und natürlich hat auch der "Kommissar" Erik Ode (3 Folgen) selbst im Regiestuhl platz genommen.
Helmut Ringelmann - Der Produzent: Der am 04.09.1926 in München geborene Produzent hat das Milieu von der Pike auf kennen gelernt - einst nahm er Schauspielunterricht bei Martin Held, spielte sieben Jahre unter der Leitung von Heinz Hilpert Theater. Da sein eigentliches Ziel der Film war, gab er die Schauspielerei auf und arbeitete als Aufnahme-, Produktions- und Herstellungsleiter. Nachdem er einige internationale Erfahrung gesammelt hatte (u.a. Zusammenarbeit mit Stanley Kubrick), wurde er Geschäftsführer der Produktionsgesellschaft "Intertel", mit der er für das ZDF die Straßenfeger "Das Kriminalmuseum" (1963-1970) und "Der Tod läuft hinterher" (1967, Buch: Herbert Reinecker, Regie: Wolfgang Becker) sowie die Spionageserie "Die fünfte Kolonne" (1963-1968) herstellte. 1968 wurde er selbständiger Produzent und gründete seine Neue Münchner Fernsehproduktion, mit der er erst einmal sechs Folgen einer neuen Krimiserie - "Der Kommissar" und einen Dreiteiler namens "Babeck" (1968, Buch: Herbert Reinecker, Regie: Wolfgang Becker) herstellte. Später folgten "11 Uhr 20" (1969, Buch: Herbert Reinecker, Regie: Wolfgang Becker) und Serienerfolge wie "Derrick" (1974-1997, 281 Folgen, Buch: Herbert Reinecker), "Der Alte" (seit 1976, bis jetzt über 290 Folgen), "Polizeiinspektion 1" (1977-1988, 130 Folgen), "Unsere schönsten Jahre" (1983, 1985, 12 Folgen, Buch: Franz Geiger (1.Staffel), Michael Braun (2. Staffel), Regie: Franz Geiger, Alfred Weidenmann, Zbynek Brynych (1. Staffel), Michael Braun (2.Staffel)) und "Der Mann ohne Schatten" (1995/96, 14 Folgen für RTL) ("Derrick" wurde von Ringelmanns Firma "Telenova" produziert, "Der Mann ohne Schatten" von R. Productions). Für seine Produktionen ist es ihm stets gelungen Persönlichkeiten - sozusagen die Creme-de-la-creme von Schauspielern, Regisseuren, Autoren etc. - zu gewinnen. Helmut Ringelmann ist nach wie vor der "Krimi-König", Garant für feinste Spannung, der ein Gespür für richtige Besetzung und geniale Stories hat. Alle seine Produktionen sind Welterfolge.
Herbert Reinecker-Der Autor: Der am 24. Dezember 1914 in Hagen geborene Reinecker ist der erfolgreichste und produktivste deutschsprachige Kino- und Fernsehautor. Auf sein Konto gehen rund 500 Drehbücher für TV und Film, unzählige Theaterstücke und Hörspiele sowie einige Romane. Mit seinem Freund, dem im Mai 2000 verstorbenen Regisseur Alfred Weidenmann, begann 1944 die Zusammenarbeit für den Film "Junge Adler". Etliche weitere Produktionen mit Reinecker als Autoren und Weidenmann als Regisseur folgten - Canaris (1956) - war sicher einer der Höhepunkte, aber auch die Georges-Simenon-Verfilmung "Maigret und sein größter Fall" (1966). Reineckers Zusammenarbeit mit Helmut Ringelmann begann mit "Die fünfte Kolonne" für die er zunächst vier Drehbücher schrieb. Bald wusste Ringelmann, dass Reinecker der geeignete Mann für einen "Marathon"-Lauf sei, und so gab er ihm den Auftrag für 97 "Der Kommissar"-, 281 "Derrick"- und 9 "Polizeiinspektion 1"-Drehbücher sowie zu einem "Der Mann ohne Schatten"-Skript. Ganz "nebenbei" schrieb er noch Folgen für "Jakob und Adele" oder "Das Traumschiff", Szenarien für Edgar-Wallace-Krimis wie "Der Hexer", "Neues vom Hexer", "Der Hund von Blackwood Castle" (alle Regie: Alfred Vohrer), Jerry-Cotton-Thriller und die Straßenfeger "Der Tod läuft hinterher" (1967), "Babeck" (1968) und "11 Uhr 20" (1970), alle drei von Wolfgang Becker für Helmut Ringelmann inszeniert. Alfred Weidenmann realisierte 1986 den interaktiven Rate-Krimi "Wer erschoß Boro" (Produktion: Helmut Ringelmann, Mit Ernst Schröder, Dirk Galuba, Horst Bollmann u.v.a.). Die Charaktere und der Name des Protagonisten von "Siska" sind von ihm kreiert worden, außerdem schrieb er vier Folgen. Die achte "Siska"-Episode "Fünf Minuten, höchstens sechs" (1998) ist bisher das letzte realisierte Reinecker-Drehbuch.
Erik Ode (eigentlich Fritz Odemar): Der Hauptdarsteller der Serie, der in den 50ern viele Kinokomödien inszenierte, ließ es sich nicht nehmen auch drei Folgen selbst zu drehen: nämlich "Eine Kugel für den Kommissar" (24), "Kellner Windeck" (41)" und "Die Nacht mit Lansky" (70). Erik Ode spielte übrigens bereits in Ringelmanns Reihen "Kriminalmuseum" und "Die fünfte Kolonne" mit (z.B.: Kriminalmuseum (28): "Die Reisetasche" als Kommissar Zobel). Seine Regiearbeiten im Rahmen der Reihe "Kommissar" zeichnen sich durch Höchstspannung aus, v.a. die Folge "Eine Kugel für den Kommissar" (mit Harald Juhnke) ist besonders gelungen. Später drehte Erik Ode noch zwei Derrick-Folgen für Ringelmann: "Die Versuchung" (Folge 63) und "Eine unheimlich starke Persönlichkeit" (Folge 75).
Regisseur Helmuth Ashley: Der österreichische Regisseur Helmuth Ashley ist ein langjähriger Weggefährte von Helmut Ringelmann. Er drehte für "Das Kriminalmuseum", "Die fünfte Kolonne", "Derrick" und inszenierte die meisten Folgen der Reihe "Der Alte". Im Rahmen der Serie "Der Kommissar" inszenierte er die Folgen "Sein letzter Coup" (76), "Traumbilder" (82) und "Die Kusine" (88). In den 50ern war Ashley ein gefragter Kameramann, sein Regiedebüt war die Krimikomödie "Das schwarze Schaf" (1960, mit Heinz Rühmann). Er inszenierte u.a. in den 60ern auch noch den Jerry-Cotton-Krimi "Um Null Uhr schnappt die Falle zu" (1966, mit George Nader) und den Edgar-Wallace-Film "Das Rätsel der roten Orchidee" (1961, mit Adrian Hoven).
Regisseur Dr. Michael Braun: Michael Braun, der in den späten 60ern gemeinsam mit Theo Mezger die legendäre Reihe "Raumpatrouille Orion" drehte kann sich rühmen, für alle großen und bedeutenden Krimi-Reihen gedreht zu haben: Derrick, Der Alte, Tatort, Sonderdezernat K1, Ein Fall für zwei und natürlich für den "Kommissar". Außerdem drehte er in den 60ern "Kommissar Freytag", "Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger", "Funkstreife Isar 12" und in den 70ern für "Eurogang" und "Okay S.I.R.". Für Ringelmann schrieb und inszenierte er außerdem viele "Polizeiinspektion 1"-Folgen und die zweite Staffel (6 Folgen) von "Unsere schönsten Jahre" (1985). Für "Der Kommissar" inszenierte er "Schwierigkeiten eines Außenseiters" (78), "Der Liebespaarmörder" (81), "Warum es ein Fehler war, Beckmann zu erschießen" (85), "Sturz aus großer Höhe" (89), "Der Tod des Apothekers" (91) und "Eine Grenzüberschreitung" (95), die sich allesamt durch hohe Spannung und dichte Inszenierung auszeichnen.
Regisseur Zbynĕk Brynych: Der tschechische Regisseur mit dem unaussprechlichen Namen (sprich etwa /sbinjek brinich/) war einer der meist beschäftigten Regisseure bei Ringelmann - so gab es so gut wie keine Ringelmann-Serie, bei der er nicht Regie geführt hat: Derrick, Der Alte, Polizeiinspektion 1 (gut 100 Folgen), Der Mann ohne Schatten, Unsere schönsten Jahre. Für den "Kommissar" drehte er "Die Schrecklichen" (11), "Der Papierblumenmörder" (15), "Tod einer Zeugin" (16) und "Parkplatz-Hyänen" (17) in denen er seine unverkennbare Handschrift hinterließ. "Tod einer Zeugin" ist wohl die bizarrste Kommissar-Episode, die gedreht wurde...
Regisseur und Schauspieler Charles Regnier: Der 2000 verstorbene schweizerische Schauspieler Charles Regnier hat sehr selten auch im Regiestuhl Platz genommen, für den Kommissar inszenierte er aber dann doch die überausspannende und gutbesetzte 55. Folge "Rudek" (mit Siegfried Lowitz, Ernst Schröder und Klaus Schwarzkopf). Charles Regnier wirkte aber auch in einigen Kommissar-Episoden als Darsteller mit u.a. in "Das Komplott" (Regie: Wolfgang Staudte).
Regisseur Alfred Weidenmann: Er und sein Freund Herbert Reinecker drehten zusammen 19 Kinofilme, darunter "Canaris" und "Maigret und sein größter Fall" (1966, mit Heinz Rühmann). Alfred Weidenmann war im Rahmen der Reihen "Der Alte" und "Derrick" stets ein Garant für Hochspannung. Auch seine Kommissar-Episode "Mord nach der Uhr" (94) lässt nichts zu wünschen übrig. 1986 drehte er übrigens für Ringelmann den interaktiven Krimi "Wer erschoß Boro?", der in drei Teilen gesendet wurde und bei dem das Publikum aufgefordert wurde, der "Kommissar" zu sein...
Statistisches: Erik Ode als Kommissar Herbert Keller (alle 97 Folgen), Günther Schramm als Inspektor Walter Grabert (nicht Folgen 12, 85, 87), Reinhard Glemnitz als Inspektor Robert Heines (nicht Folge 42), Fritz Wepper als Kriminalhauptmeister Harry Klein (Folge 1-71 (nicht Folgen 9,14,18,30,37), Elmar Wepper als Kriminalhauptmeister Erwin Klein (Folge 71-97) , Helma Seitz als Fräulein Käthe Rehbein (nicht Folge 10,11,14,30,31,33,37,43,45,46,59,60,66,70,73,75,79,86,87,91), Emely Reuer als Helga Lauer (Folgen 1-6,8,9,11-14,16,20-22,24,26), Rosemarie Fendel als Franziska Keller (Folgen 1,2,8,9,12,18,24)
Regisseure: 1. THEODOR GRÄDLER (27), 2. WOLFGANG BECKER (18), 3. WOLFGANG STAUDTE (12), 4. DIETRICH HAUGK (8), 5. MICHAEL BRAUN (6), 6. ZBYNEK BRYNYCH (4), JÜRGEN GOSLAR (4), 7. GEORG TRESSLER (3), ERIK ODE (3), HELMUTH ASHLEY (3), 8. MICHEL KEHLMANN (1), MICHAEL VERHOEVEN (1), HELMUT KÄUTNER (1), LEOPOLD LINDTBERG (1), GOTTFRIED REINHARD (1), ALFRED WEIDENMANN (1), JOHANNES SCHAAF (1), ULRICH HAUPT (1), CHARLES REGNIER (1)

THEODOR GRÄDLER (27):
3. Ratten der Großstadt, 5. Ein Mädchen meldet sich nicht mehr, 12. Die Waggonspringer, 13. Ein Mächden meldet sich nicht mehr, 37. Die andere Seite der Straße, 38. Grauroter Morgen, 40. Der Tod des Herrn Kurusch, 47. Tod eines Schulmädchens, 48. Toter gesucht, 50. Der Tennisplatz, 52. Das Ende eines Humoristen, 54. Blinde Spiele, 56. Tod eines Hippiemädchens, 58. Schwarzes Dreieck, 59. Der Tod der Karin W., 61. Der Geigenspieler, 64. Ein Mädchen nachts auf der Straße, 67. Tod eines Buchhändlers, 71. Spur von kleinen Füßen, 72. Drei Brüder, 74. Mit den Augen eines Mörders, 79. Jähes Ende einer interessanten Beziehung, 84. Am Rande der Ereignisse, 86. Ein Mord auf dem Lande, 90. Noch 10 Minuten zu leben, 92. Fährt der Zug nach Italien ?, 97. Tod im Transit
WOLFGANG BECKER (18):
1. Toter Herr im Regen, 2. Das Messer im Geldschrank, 6. Die Pistole im Park, 7. Keiner hörte den Schuß, 8. Der Tod fährt 1. Klasse, 19. In letzter Minute, 23. Tödlicher Irrtum, 29. Der Moormörder, 33. Langankes Verwandte, 34. Der Tote von Zimmer 17, 43. Traum eines Wahnsinnigen, 49. Ein Amoklauf, 51. Fluchtwege, 63. Sonderbare Vorfälle im Hause von Professor S., 68. Domanns Mörder, 8O. Der Segelbootmord, 83. Das goldene Pflaster, 93. Ein Playboy segnet das Zeitliche
WOLFGANG STAUDTE (12):
20. Messer im Rücken, 21. ... wie die Wölfe, 30. Besuch bei Alberti, 31. Ende eines Tanzvergnügens, 32. Die Anhalterin, 35. Lisa Bassenges Mörder, 36. Tod eines Ladenbesitzers, 42. Ein rätselhafter Mord, 44. Die Tote im Park, 57. Das Komplott, 60. Die Nacht, in der Bassek starb, 62. Ein Funken in der Kälte
DIETRICH HAUGK (8):
10. Schrei vor dem Fenster, 14. Das Ungeheuer, 25. Der Mord an Frau Klett, 28. Drei Tote reisen nach Wien, 39. Als die Blumen Trauer trugen, 45. Schwester Ignatia, 46. Überlegungen eines Mörders, 96. Der Held des Tages
JÜRGEN GOSLAR (4):
53. Mykonos, 65. Sommerpension, 73. Tod eines Landstreichers, 77. Ohne auf Wiedersehen zu sagen
GEORG TRESSLER (3):
4. Die Tote im Dornbusch, 8. Geld von toten Kassierern, 26. Die kleine Schubelik
ERIK ODE (3):
24. Eine Kugel für den Kommissar, 41. Kellner Windeck, 70. Die Nacht mit Lansky
MICHAEL KEHLMANN (1):
22. Tod eines Klavierstimmers
HELMUT KÄUTNER (1):
27. Anonymer Anruf
LEOPOLD LINDTBERG (1):
66. Herr und Frau Brandes
GOTTFRIED REINHARD (1):
75. Im Jagdhaus
JOHANNES SCHAAF (1):
87. Der Mord an Doktor Winter
ULRICH HAUPT (1):
69. Ein Anteil am Leben
Text: GP Die Krimihomepage

Episodenliste/ Episodenführer
Klicken Sie bitte den Folgentitel an, um mehr über die Episode zu erfahren (Inhalt, Besetzung, Aufnahmestab etc.)

 
ACHTUNG: MOMENTAN SIND ALLE LINKS ZU INHALTANGABEN TOT!

Nr.

Titel der Folge Erstsendung
ZDF
Regie Kamera Musik
Der Kommissar

1

Toter Herr im Regen 03.01.1969

Wolfgang Becker

Rolf Kästel Herbert Jarczyk
2 Das Messer im Geldschrank 17.01.1969 Wolfgang Becker Rolf Kästel Herbert Jarczyk
3 Ratten der Großstadt 31.01.1969 Theodor Grädler Manfred Ensinger Herbert Jarczyk
4 Die Tote im Dornbusch 21.02.1969 Georg Tressler Rolf Kästel Herbert Jarczyk
5 Ein Mädchen meldet sich nicht mehr 14.03.1969 Theodor Grädler Rolf Kästel Herbert Jarczyk
6 Die Pistole im Park 21.03.1969 Wolfgang Becker Rolf Kästel Herbert Jarczyk
7 Keiner hörte den Schuß 18.04.1969 Wolfgang Becker Rolf Kästel Titelmusik
8 Der Tod fährt 1. Klasse 02.05.1969 Wolfgang Becker Rolf Kästel Peter Thomas
9 Geld von toten Kassierern 16.05.1969 Georg Tressler Rolf Kästel Peter Thomas
10 Schrei vor dem Fenster 06.06.1969 Dietrich Haugk Rolf Kästel Peter Thomas
11 Die Schrecklichen 11.07.1969 Zbyněk Brynych Rolf Kästel Peter Thomas
12 Die Waggonspringer 07.11.1969 Theodor Grädler Rolf Kästel Peter Thomas
13 Auf dem Stundenplan: Mord 28.11.1969 Theodor Grädler Manfred Ensinger Peter Thomas
14 Das Ungeheuer 19.12.1969 Dietrich Haugk Manfred Ensinger Peter Thomas
15 Der Papierblumenmörder 16.01.1970 Zbyněk Brynych Manfred Ensinger Peter Thomas
16 Tod einer Zeugin 06.02.1970 Zbyněk Brynych Manfred Ensinger Titelmusik
17 Parkplatz-Hyänen 27.02.1970 Zbyněk Brynych Manfred Ensinger Roul Fernandez
18 Dr. Meinhardt's trauriges Ende 13.03.1970 Michael Verhoeven Manfred Ensinger Improved Sound Ltd.
19 In letzter Minute 03.04.1970 Wolfgang Becker Rolf Kästel Peter Thomas
20 Messer im Rücken 24.04.1970 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Peter Thomas
21 ... wie die Wölfe 15.05.1970 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Peter Thomas
22 Tod eines Klavierspielers 05.06.1970 Michael Kehlmann Rolf Kästel Peter Thomas
23 Tödlicher Irrtum 26.06.1970 Wolfgang Becker Rolf Kästel Peter Thomas
24 Eine Kugel für den Kommissar 18.09.1970 Erik Ode Rolf Kästel Titelmusik
25 Der Mord an Frau Klett 09.10.1970 Dietrich Haugk Rolf Kästel Peter Thomas
26 Die kleine Schubelik 30.10.1970 Georg Tressler Rolf Kästel Titelmusik
27 Anonymer Anruf 20.11.1970 Helmut Käutner Manfred Ensinger Titelmusik
28 Drei Tote reisen nach Wien 18.12.1970 Dietrich Haugk Manfred Ensinger Titelmusik
29 Der Moormörder 08.01.1971 Wolfgang Becker Manfred Ensinger Peter Thomas
30 Besuch bei Alberti 29.01.1971 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Peter Thomas
31 Ende eines Tanzvergnügens 26.02.1971 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Titelmusik
32 Die Anhalterin 19.03.1971 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Titelmusik
33 Lagankes Verwandte 16.04.1971 Wolfgang Becker Rolf Kästel Titelmusik
34 Der Tote von Zimmer 17 07.05.1971 Wolfgang Becker Rolf Kästel Titelmusik
35 Lisa Bassenges Mörder 28.05.1971 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Titelmusik
36 Tod eines Ladenbesitzers 18.06.1971 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Titelmusik
37 Die andere Seite der Straße 10.09.1971 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
38 Grauroter Morgen 01.10.1971 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
39 Als die Blumen Trauer trugen 22.10.1971 Dietrich Haugk Rolf Kästel Peter Thomas
40 Der Tod des Herrn Kurusch 12.11.1971 Theodor Grädler Günter Senftleben Peter Thomas
41 Kellner Windeck 26.11.1971 Erik Ode Rolf Kästel Titelmusik
42 Ein rätselhafter Mord 17.12.1971 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Titelmusik
43

Traum eines Wahnsinnigen

28.01.1972 Wolfgang Becker Rolf Kästel Titelmusik
44 Die Tote im Park 18.02.1972 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Titelmusik
45 Schwester Ignatia 10.03.1972 Dietrich Haugk Rolf Kästel Titelmusik
46 Überlegungen eines Mörders 24.03.1972 Dietrich Haugk Rolf Kästel Peter Thomas
47 Tod eines Schulmädchens 21.04.1972 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
48 Toter gesucht 12.05.1972 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
49 Ein Amoklauf 02.06.1972 Wolfgang becker Rolf Kästel Titelmusik
50 Der Tennisplatz 30.06.1972 Theodor Grädler Rolf Kästel Peter Thomas
51 Fluchtwege 06.10.1972 Wolfgang Becker Rolf Kästel Peter Thomas
52 Das Ende eines Humoristen 03.11.1972 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
53 Mykonos 24.11.1972 Jürgen Goslar Rolf Kästel Titelmusik
54 Blinde Spiele 22.12.1972 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
55 Rudek 12.01.1973 Charles Regnier Rolf Kästel Titelmusik
56 Tod eines Hippiemädchens 02.02.1973 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
57 Das Komplott 23.02.1973 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Titelmusik
58 Schwarzes Dreieck 16.03.1973 Theodor Grädler Rolf Kästel Peter Thomas
59 Der Tod von Karin W. 06.04.1973 Theodor Grädler Rolf Kästel Peter Thomas
60 Die Nacht, in der Basseck starb 27.04.1973 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Titelmusik
61 Der Geigenspieler 18.05.1973 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
62 Ein Funken in der Kälte 08.06.1973 Wolfgang Staudte Rolf Kästel Titelmusik
63 Sonderbare Vorfälle im Hause von Professor S. 21.09.1973 Wolfgang Becker Rolf Kästel Titelmusik
64 Ein Mädchen nachts auf der Straße 05.10.1973 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
65 Sommerpension 02.11.1973 Jürgen Goslar Rolf Kästel Titelmusik
66 Herr und Frau Brandes 30.11.1973 Leopold Lindtberg Manfred Ensinger Titelmusik
67 Tod eines Buchhändlers 28.12.1973 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
68 Domanns Mörder 11.01.1974 Wolfgang Becker Rolf Kästel Titelmusik
69 Ein Anteil am Leben 08.02.1974 Ulrich Haupt Rolf Kästel Titelmusik
70 Die Nacht mit Lansky 22.02.1974 Erik Ode Rolf Kästel Titelmusik
71 Spur von kleinen Füssen 22.03.1974 Theodor Grädler Klaus König Titelmusik
72 Drei Brüder 26.04.1974 Theodor Grädler Rolf Kästel Erich Ferstl
73 Tod eines Landstreichers 24.05.1974 Jürgen Goslar Rolf Kästel Erich Ferstl
74 Mit den Augen eines Mörders 28.06.1974 Theodor Grädler Rolf Kästel Erich Ferstl
75 Im Jagdhaus 12.07.1974 Gottfried Reinhardt Rolf Kästel Eugen Thomass
76 Sein letzter Coup 26.07.1974 Helmuth Ashley Rolf Kästel Roland Kovač
77 Ohne auf Wiedersehen zu sagen 09.08.1974 Jürgen Goslar Rolf Kästel Rolf Wilhelm
78 Schwierigkeiten eines Außenseiters 30.08.1974 Michael Braun Rolf Kästel Titelmusik
79 Jähes Ende einer interessanten Beziehung 27.09.1974 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
80 Der Segelbootmord 25.10.1974 Wolfgang Becker Rolf Kästel Titelmusik
81 Der Liebespaarmörder 29.11.1974 Michael Braun Rolf Kästel Titelmusik
82 Traumbilder 27.12.1974 Helmuth Ashley Rolf Kästel Hans Hammerschmid
83 Das goldene Pflaster 10.01.1974 Wolfgang Becker Rolf Kästel Titelmusik
84 Am Rande der Ereignisse 31.01.1975 Theodor Grädler Rolf Kästel Hans-Martin Majewski
85 Warum es ein Fehler war, Beckmann zu erschießen 14.02.1975 Michael Braun Rolf Kästel Titelmusik
86 Ein Mord auf dem Lande 14.03.1975 Theodor Grädler Rolf Kästel Titelmusik
87 Der Mord an Doktor Winter 25.04.1975 Johannes Schaaf Wolfgang Treu Titelmusik
88 Die Kusine 23.05.1975 Helmuth Ashley Rolf Kästel Titelmusik
89 Sturz aus großer Höhe 20.06.1975 Michael Braun Rolf Kästel The Can
90 Noch zehn Minuten zu leben 25.07.1975 Theodor Grädler Rolf Kästel Hans-Martin Majewski
91 Der Tod des Apothekers 05.09.1975 Michael Braun Manfred Ensinger Titelmusik
92 Fährt der Zug nach Italien? 26.09.1975 Theodor Grädler Rolf Kästel Erich Ferstl
93 Ein Playboy segnet das Zeitliche 24.10.1975 Wolfgang Becker Rolf Kästel Titelmusik
94 Mord nach der Uhr 21.11.1975 Alfred Weidenmann Rolf Kästel Heinz Kiessling
95 Eine Grenzüberschreitung 19.12.1975 Michael Braun Manfred Ensinger Titelmusik
96 Der Held des Tages 02.01.1976 Dietrich Haugk Manfred Ensinger Herrmann Thieme
97 Tod im Transit 30.06.1976 Theodor Grädler Manfred Ensinger Hans-Martin Majewski

 

Hauptseite der Krimihomepage

Neu auf der Krimihomepage

Links

Forum

Mail

Besucher -  Die Krimihomepage 2000-2010 - Diese Seite wurde zuletzt am 06.03.2010 aktualisiert