Die Krimihomepage | Kommissar Freytag | Der Schatten

Allgemeines

Der erste Serienermittler

Hintergrundinformationen

Stab & Besetzung

Regiefehler

Die Folgen

alle Episoden

Staffel 1

Staffel 2

Staffel 3

Produktionsreihenfolge

alphabetisch

Figuren & Spezielles

Kommissar Werner Freytag

KHM Peters

die Assistenten

Freytags Familie

weitere Besonderheiten

Darsteller und Macher

Konrad Georg

Willy Krüger

Dieter Moebius

weitere Seriendarsteller

Gaststars

Buch: Bruno Hampel

Regie: Dr. Michael Braun

Regie: Hans Stumpf

Produktion: Hans Hoenicka

KOMMISSAR FREYTAG
Folgenbeschreibungen Staffel 2

#Sendereihenfolge 14

Der Schatten

Erstsendung HR-Regional:
#Produktionsreihenfolge 18 17.07.1964
Inhalt Besonderheiten

In einer Kurstadt macht Herr Dickow im Spielkasino einen Gewinn von 11000 DM. Noch in der gleichen Nacht wird in seinem Hotelzimmer eingebrochen, das Geld verschwindet. Die Kripo vermutet, dass es sich bei dem Täter um den so genannten "Schatten" handelt, einen Einbrecher, der die Polizei schon seit längerer Zeit in Atem hält und der wie folgt beschrieben wird: schwarzes Trikot, kurzes dunkles Haar und Gesichtsmaske. Der ermittelnde Beamte Grosser verständigt seinen Münchner Kollegen Freytag - denn bis vor acht Wochen wütete der "Schatten" in München. Freytag beginnt zu ermitteln und kommt zur Überzeugung, dass der Täter, einen Tippgeber haben muss. So kommt er auf die Spur der Garderobiere Roswitha Wallner, die jetzt im Kasino tätig ist und zuvor in München im Rot-Weiss-Club gearbeitet hat. Alle Männer, die in München bestohlen wurden, verkehrten in diesem Club - aber wer ist der mysteriöse "Schatten"? (Text: © GP, Die Krimihomepage)

  • Wie bereits mehrfach erwähnt, ist die Serie "Kommissar Freytag" darum bemüht, keine Handlungsorte anzugeben, obwohl die Serie eindeutig in München spielt. Der Kriminalbeamte Grosser, der in dem nicht genannten Ort dieser Folge, der leitende Beamte ist, stellt Freytag als "Kollegen aus der Stadt" vor, nennt also keinen Namen. Auch später, als sich die beiden über den Täter unterhalten, fällt der Name der Stadt München nicht. Freytag: "Er kommt aus ...?" - Grosser: "Ja!". Später gibt es noch eine ähnliche Szene.

  • Peters spielt den Lockvogel und darf im Casino erst- und einmalig Krawatte statt Fliege tragen.

  • Dickow bestellt am Beginn der Folge ein drittes Glas Champagner, zahlt dieses, trinkt aber keinen Schluck daraus und geht.

  • Dass Til Kiwe den Ermittler spielt, ist sicherlich kein Zufall, denn er war zur gleichen Zeit in eben einer solchen Rolle in der beliebten Vorabendserie "Hafenpolizei" zu sehen.

  • Anders als in Folge 1 und 2, wo Freytag eine veraltete Polizeimarke zeigte, hat Freytag in dieser Folge die auch aus anderen in München spielenden Kriminalserien bekannte ovale Polizeimarke.

  • Ein inhaltlicher Fehler: Woher weiß der "Schatten", in welchem Zimmer sich die jeweiligen Opfer befinden?

  • Kommissar Freytags Büro ist in dieser Folge mal nicht zu sehen.

Besetzung Aufnahmestab
Kommissar Werner Freytag Konrad Georg
Kriminalhauptmeister Peters Willy Krüger
Kriminalbeamter Grosser Til Kiwe
Herr Dickow Ado Riegler
? Gabriele Esche
? Kai S. Seefeld
? Walter Gnilka
Buch Bruno Hampel
Regie Dr. Michael Braun
   
Kamera Dieter Liphardt
Schnitt Gertrud Hinz-Nischwitz
Bauten Wolf Englert
Musik Bert Grund
Ton Martin Müller
Aufnahmeleitung Siegfried Wagner
Günter Sturm
Produktionsleitung Werner Wappler
Redaktion Siegfried Dörfer
Produzent Hans Hoenicka
Eine Produktion der iFi München
im Auftrag der WIR - Werbung im Rundfunk (HR-Werbung)

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 18.08.2012

Die Krimihomepage - www.krimiserien.de.vu - © 2000-2018 - Kontakt: krimiserien (AT) hotmail.com