Die Krimihomepage | Kommissar Freytag | Kriminalhauptmeister Peters

Allgemeines

Der erste Serienermittler

Hintergrundinformationen

Stab & Besetzung

Regiefehler

Die Folgen

alle Episoden

Staffel 1

Staffel 2

Staffel 3

Produktionsreihenfolge

alphabetisch

Figuren & Spezielles

Kommissar Werner Freytag

KHM Peters

die Assistenten

Freytags Familie

weitere Besonderheiten

Darsteller und Macher

Konrad Georg

Willy Krüger

Dieter Moebius

weitere Seriendarsteller

Gaststars

Buch: Bruno Hampel

Regie: Dr. Michael Braun

Regie: Hans Stumpf

Produktion: Hans Hoenicka

KOMMISSAR FREYTAG
Kriminalhauptmeister Peters
Gespielt von WILLY KRÜGER

Peters (gespielt von Willy Krüger) Funktion: Kriminalhauptmeister
Familienname: Peters
Vorname: unbekannt
Dienstgrad: Kriminalhauptmeister
Ermittlungsort: München (auch wenn das nie explizit gesagt wird)
Büro Freytag: Zimmer 411, 4. Stock des Polizeipräsidiums in der Ettstraße oder Zimmer 314, 3. Stock
Durchwahl: 553
Familienstand: in festen Händen
Besonderes: trägt stets eine Fliege, Nichttrinker, war im 2. Weltkrieg beim Straßenbau
Hobbys: Schwimmen

Peters ist ein Mann, der die Fünfzig schon hinter sich gelassen hat, aber dennoch nicht die Leitung des Kommissariats inne hat. Der wesentlich ältere Ermittler ist seinem Chef Werner Freytag treu ergeben, sein "Assistent", wie er sich in Sechs Pfund süße Träume (#15 PRF, #18 SRF) selbst bezeichnet (auch wenn es diese Funktion bei der Polizei niemals gab). Sein korrekter Amtstitel lautet "Kriminalhauptmeister", wie wir in Hundertstel Blende acht (#35 PRF, #33 SRF) erfahren.
Aus dem Privatleben des treuen Dieners seines Herren erfahren wir immerhin, dass er sich in festen Händen befindet (das erzählt er in Der rettende Stempel
(#7 PRF, #7 SRF) dem Polizeichemiker Dr. Kamberger) und dass er im 2. Weltkrieg beim Straßenbau gearbeitet hat (Weißer Marmor aus Athen (#9 PRF, #6 SRF)). Außerdem geht er seit 20 Jahren jeden Morgen zum Schwimmen  und trinkt keinen Alkohol. (beides erwähnt in Feuer, Wasser, Kohle (#21 PRF, #19 SRF))
Wie seinem Chef geht auch Peters seine Arbeit über alles. Ist ein Fall unaufgeklärt, dann ist er sogar bereit, seinen verdienten Urlaub zu verschieben (Teurer Umzug
(#11 PRF, #11 SRF)). Er übernimmt aber auch häufig die Ermittlungen und zwar nicht nur dann, wenn sein Chef beim LKA in Wiesbaden zu tun hat wie in Der rettende Stempel (#7 PRF, #7 SRF). In Weißer Marmor aus Athen (#9 PRF, #6 SRF) ist er die Hauptfigur. In Teurer Umzug (#11 PRF, #11 SRF) ermittelt er den überwiegenden Teil des Falles, während Freytag nur hinter dem Schreibtisch sitzt und kürzer zu sehen ist.
Peters gibt auch mehrmals den Lockvogel, um den Täter zu überführen. So zum Beispiel in Der Schatten
(#18 PRF, # 14 SRF), wo er im Casino als reicher Mann auftreten muss und erst- und einmalig eine Krawatte statt einer Fliege trägt. Auch in Briefe aus Sydney (#24 PRF, #21 SRF) spielt er den Lockvogel. In Silberknauf mit Elfenbein (#32 PRF, #34 SRF) muss er sich bei seinen Ermittlungen gar kostümieren, als er auf einer Faschingsparty ermittelt.
Hin und wieder scheint er sich aber auch einen faux pas zu leisten, so etwa in Teurer Umzug
(#11 PRF, #11 SRF), wo er anstelle Spuren zu sichern, eine Türschnalle, von der noch keine Fingerabdrücke gesichert wurden, angreift und so Spuren verwischt. Neben solchen Ausrutschern leistet er sich auch verbale Abweichungen, so dass ihn Kommissar Freytag in der gleichen Folge mit  einem "Sagen Sie Peters, müssen Sie immer das letzte Wort haben?" tadelt.
In Achtung - Reifenstecher
(#20 PRF, #24 SRF) muss Peters sich schließlich auf eine umständliche Reise nach Frankfurt begeben, um dort die Fingerabdrücke auf einem Sparschwein zu sichern.

Text: © GP, Die Krimihomepage.

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 06.10.2012

Die Krimihomepage - www.krimiserien.de.vu - © 2000-2018 - Kontakt: krimiserien (AT) hotmail.com