Die Krimihomepage | Kommissar Freytag | Weitere Seriendarsteller

Allgemeines

Der erste Serienermittler

Hintergrundinformationen

Stab & Besetzung

Regiefehler

Die Folgen

alle Episoden

Staffel 1

Staffel 2

Staffel 3

Produktionsreihenfolge

alphabetisch

Figuren & Spezielles

Kommissar Werner Freytag

KHM Peters

die Assistenten

Freytags Familie

weitere Besonderheiten

Darsteller und Macher

Konrad Georg

Willy Krüger

Dieter Moebius

weitere Seriendarsteller

Gaststars

Buch: Bruno Hampel

Regie: Dr. Michael Braun

Regie: Hans Stumpf

Produktion: Hans Hoenicka

KOMMISSAR FREYTAG
Weitere Seriendarsteller

Helmuth Schneider (Polizeichemiker Dr. Kamberger)
Der am 18.12.1920 in München geborene Schauspieler studierte ursprünglich Medizin, war dann aber während des 2. Weltkriegs auf der Schauspielschule in Berlin. Nach dem 2. Weltkrieg tourte er als Theaterschauspieler durch Nord- und Südamerika und spielte als Alexander Carlos auch in einigen Filmen mit. Nach seiner Rückkehr in die BRD spielte er in Heimat- und Abenteuerfilmen mit, in den 1960ern war er im europäischen Kinogeschäft erfolgreich, unvergesslich bleibt sein Part in dem erfolgreichen französischen Kinofilm "La grande vadrouille - Die große Sause" als Nazioffizier neben Louis de Funès und Bourvil. Schneider starb am 17.03.1972 bei einem Autounfall in Rio de Janeiro.
Im Krimifach war er unter anderem in den Fernsehproduktionen "100 000 Dollar Belohnung" (1961), in den "Stahlnetz"-Episoden "E 605" und "Strandkorb 421", "Kommissar Brahm" ("Silo III"), "Dem Täter auf der Spur" ("Am Rande der Manege"), "Merkwürdige Geschichten" ("Ein Brief aus der Vergangenheit") oder in "Tatort" ("Der Richter in Weiss") zu sehen. In der Familienserie "Ferien auf Lipizza" (1967) spielte er in allen 13 Folgen Helga Anders' Onkel Dimitri.

Ralf Gregan (Polizeichemiker Dr. Stephan)
Der am 02.12.1933 in Bremen geborene arbeitete als Schaufensterdekorateur, ehe er Ende der 1950er Jahre eine Schauspielschule besuchte. Nachdem er erste Erfolge am Theater feierte konnte er sich vor allem mit drei von ihm geschrieben Theaterstücken profilieren. 1964 startete er seine Zusammenarbeit mit Dieter Hallervorden im Kabarett. Dieses Team sollte über Jahrzehnte hinweg erfolgreich sein, meist inszenierte Gregan später Filme und Serien mit dem Komiker und war mit ihm gemeinsam auch als Autor für die Kultserie "Nonstop nonsens" tätig.
Hauptsächlich war Gregan als Regisseur unterwegs, inszenierte in allen Genres, so zum Beispiel auch den Thriller "Das Amulett des Todes" mit Rutger Hauer, Vera Tschechowa, Horst Frank und Günther Stoll. Anfang der 70er drehte er außerdem als Ilja von Anutroff mehrere Erotikstreifen.

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am: 11.10.2012

Die Krimihomepage - www.krimiserien.de.vu - © 2000-2018 - Kontakt: krimiserien (AT) hotmail.com